Abschluss des Gerbersauer Lesesommers 2017 an Hermann Hesses 55. Todestag

Hermann Hesse an seinem 85. Geburtstag 1962, fünf Wochen vor seinem Tod. Foto: Martin Hesse

Am Mittwoch, den 9. August, jährt sich der Todestag Hermann Hesses zum 55. Mal. Am 11. August 1962 wurde der Dichter und Literaturnobelpreisträger in seiner Tessiner Wahlheimat auf dem zwischen Montagnola und Lugano gelegenen Friedhof von Sant’ Abbondio beigesetzt. Bei der am Mittwoch in der Calwer Stadtkirche um 19.30 Uhr beginnenden Abschlussveranstaltung des Gerbersauer Lesesommers soll dessen gedacht werden durch Lesung von Berichten über Hesses letzten Tage und seine Beisetzung. Auch ein Vertreter der Stadt Calw hat damals am Begräbnis teilgenommen und davon berichtet.

Es sind Berichte, die ruhiges Zeugnis ablegen von seinem Leben und Sterben. Sie entsprechen der Art, in der Hermann Hesse auch selbst Nachrufe verfasst hat für verstorbene Menschen, die ihm etwas bedeuteten. Ein solches „Gedenkblatt“ soll ebenfalls zu Gehör kommen.

Lesen werden die bekannten Sprecher Martina Volkmann und Florian Ahlborn. Die musikalische Umrahmung gestalten Kantor Martin W. Hagner und der Querflötist Christoph Kieser mit Werken der von Hermann Hesse sehr geschätzten Komponisten Telemann, Bach und Mozart.

HSL