Fest der Künste in Konz zu Ehren Hermann Hesses

Kultur

Im Rahmen ihres Kulturprogramms widmet die Stadt Konz Hermann Hesse eine besondere Veranstaltung: Am Samstag, 19. August, wird das Fest der Künste zu Ehren des Nobelpreisträgers gefeiert.

 

Dies nehmen die Künstler Claudia Dylla (Rezitation und Drehleier), Angela Simons (Violoncello), Stefan Reil (Akkordeon) und Hanna Trampert (Malerei) zum Anlass, ihm ein besonderes Programm zu widmen. Neben seinen populären Gedichten werden auch die unbekannten, heiteren und ebenso makabren Seiten Hermann Hesses gezeigt.

 

Der musikalische Rahmen wird mit Kompositionen von Bach, Othmar Schoeck, Astor Piazzolla und anderen gestaltet. Das Publikum wird tief in die Stimmung der Lyrik getragen. Dadurch inspiriert wird Hanna Trampert diese Stimmung malend verewigen.

Anzeige

 

Der Eintritt beträgt zwölf Euro; Schüler und Studenten zahlen zehn Euro. Beginn  ist um 20 Uhr im Kunstraum Hanna Trampert in Konz-Oberemmel.

 

(Quelle: Stadt Konz/Pressebüro Schiel)