Zehn Jahre Partnerschaft zwischen den Hesse-Gemeinden Calw und Collina d'Oro

Vertreter von Calw und Collina d'Oro bei der Übergabe der Partnerschaftfahne

Ende Oktober reiste ein Delegation der Stadt Calw nach Montagnola, dem zentralen Ort der Tessiner Gemeinde Collina d'Oro, um das zehnjährige Bestehen der Partnerschaft zwischen den beiden Orten zu feiern, an denen Hermann Hesse geboren und aufgewachsen ist bzw. seine letzten 42 Lebensjahre verbracht hat. Im Saal des "Museo Hermann Hesse Montagnola" wurde eine Jubiläumsfahne übergeben. Außerdem hatte die Stadt Calw die bereits traditionelle jährliche Austauschveranstaltung mitgebracht, die wie in den vergangenen 10 Jahren wieder vom "Gerbersauer Lesesommer"-Gestalter Herbert Schnierle-Lutz konzipiert worden war. Im September hatte Collina d'Oro seinerseits eine Veranstaltung nach Calw gebracht (wir berichteten).

Präsentiert wurde dieses Mal in Hermann Hesses Tessiner Wahlheimat eine musikalisch umrahmte Lesung zum Thema "Herbst in Hermann Hesses Jugendheimat Calw". Die ausgewählten Texte über das herbstliche Mosten, bei denen die jugendliche Hauptperson verwirrende neue Gefühle und ein erstes Rendevous mit überraschendem Ende erlebt, ließen Hermann Hesses Jugendzeit in Calw lebendig werden.

Im Saal "Boccadoro" (Goldmund) in Montagnola brillierten die vom "Gerbersauer Lesesommer" bekannte Sprecherin Annette Franziska Kühn und der in Collina d'Oro lebende Schauspieler und Regisseur Antonio Ballerio bei dem in Deutsch und Italienisch vorgetragenen Programm. Die passende und gekonnte musikalische Umrahmung gestalteten Christoph Kieser und Andreas Hiller mit Querflöte und zehnsaitiger Gitarre. Alle Künstler wurden mit lang anhaltendem Beifall belohnt.

Anschließend wurden die offiziellen Gastgeschenke anlässlich des zehnjährigen Bestehens der Partnerschaft ausgetauscht. In diesen zehn Jahren gab es rund 40 Begegnungen auf literarischer, musikalischer, sportlicher, schulischer und touristischer Ebene. Man war sich einig, dass die Austauschveranstaltungen mit Lesungen, Musikgruppen, Chören, Schüler- und Sportgruppen sowie viele persönliche Begegnungen den lebendigen Austausch zwischen den Partnergemeinden zeigen.

Der Calwer Oberbürgermeister Eggert erhielt von Collina d'Oro ein von Schülern gestaltetes Bild. Die Stadt Calw überreichte ihrerseits eine Jubiläumsfahne, verbunden mit dem Versprechen, die Partnerschaft auch weiterhin intensiv zu pflegen.

 

Quelle: "Schwarzwälder Bote" vom 28. Nov. 2018