Veranstaltungen des Museum Hermann Hesse Montagnola im Januar 2019

Casa Camuzzi in Montagnola Foto Schnierle-Lutz

Das Museum Hermann Hesse Montagnola wird nach einem erfolgreichen Veranstaltungsjahr 2018 auch das Jahr 2019 mit interessanten Veranstaltungen beginnen. Hier die Veranstaltungen für den Januar 2019:

 

Museum Hermann Hesse Montagnola

Donnerstag 17. Januar 2019, 20.30 Uhr

Lyrik-Geist-Herz

Theaterinstallation für die Dichtkunst

Stefania Mariani entführt die Zuschauer auf eine poetische Reise, auf der sich Bilder und Worte gegenüberstehen und sich miteinander verflechten. Die Begegnung des Menschen mit der Kraft und Schönheit der Dichtung steht im Mittelpunkt dieser berührenden und verzaubernden Inszenierung. Die Reise führt durch die Verse italienischer, Bündner und Tessiner Dichter, darunter Franco Loi, Antonella Anedda, Ida Travi, Giorgio Orelli, Fabio Pusterla, Remo Fasani, Elena Ghielmini und viele andere mehr. Die Inszenierung aus Fotografi en tritt in Dialog mit den gesprochenen und getanzten, von der Stimme und dem Körper bewegten Wörtern.

Mit: Stefania Mariani. Regie: Jean-Martin Roy.

Ein Projekt von StagePhotography, Ascona.

In italienischer Sprache; Eintritt Fr. 20.–

Limitierte Plätze!

Voranmeldung: info@hessemontagnola.ch

 

 

Museum Hermann Hesse Montagnola

Freitag 25. Januar 2019, 18.30 Uhr

»Diese Landschaft, so beruhigt und so ewig«

Fotografien von Giosanna Crivelli mit Texten von Hermann Hesse

Vernissage

Die renommierte Landschaftsfotografin Giosanna Crivelli (25.1.1949–21.11.2017) wuchs in Montagnola in unmittelbarer Nachbarschaft von Hermann Hesse auf. Hin und wieder begegneten sich die beiden persönlich, jedoch viel wichtiger war ihre gemeinsame Verbundenheit mit der Tessiner Landschaft , wie sie Giosanna Crivelli selbst beschrieb: »Jeder von uns besitzt eine tägliche Horizontlinie, und im Gedächtnis die Landschaft der eigenen Kindheit. Meine Horizontlinie überschneidet sich mit jener die Hermann Hesse in der Zeit seiner künstlerischen Reife gelebt hat. Eine weite Landschaft , veränderlich, intim, geheim. Ich erlebe sie mit jenem Gefühl der Zugehörigkeit, welches jeden Ort wertvoll, einzig und wichtig macht.« Auf diesem Hintergrund entstand 2007 die Ausstellung mit über 40 der schönsten Fotografien Giosanna Crivellis, die sie selbst mit den Hesse-Zitaten kombinierte, welche sie zu den Fotos inspiriert hatten. Über ein Jahr nach ihrem Tod und genau zu ihrem 70. Geburtstag wird diese berührende Ausstellung nun erneut im Museum Hermann Hesse in Montagnola gezeigt (bis 26. Mai 2019).

Vernissage: Freitag, 25. Januar 2019, 18.30 Uhr

 

 

Biblioteca cantonale di Bellinzona 

Samstag 26. Januar, 14.00–16.30 Uhr

Der Mann mit den vielen Büchern

Führung und Lesung

Auch 2019 wird den Hesse-Liebhabern zum Jahresbeginn eine wichtige Tessiner Kulturinstitution vorgestellt. In diesem Jahr ist das Museum in der Kantonsbibliothek Bellinzona zu Gast. Deren Verantwortlicher Mauro Maffeis und Paola Piffaretti, Verantwortliche für das Kulturprogramm, führen die Gäste durch die Bibliothek und stellen die verschiedenen Abteilungen vor. Anschliessend wird ein Aperitif gereicht und die Schauspieler Ernst Süss (deutsch) und Antonio Ballerio (italienisch) lesen die Kurzgeschichte Der Mann mit den vielen Büchern, die Hesse 1918 schrieb und in der er sich mit einem Menschen auseinander setzt, der sich durch seine Bücher von der Welt abschottet und dem durch einen Zufall bewusst wird, dass er so das wirkliche Leben verpasst.

In deutscher und italienischer Sprache; Eintritt frei.

Limitierte Plätze!

Voranmeldung unter info@hessemontagnola.ch bis zum 18.01.2019.

 

(HSL)