Hesse-Kolloquium in Calw vom 11. bis 13.Oktober mit Theater-Premiere

Hesse-Kolloquium in Calw vom 11. bis 13.Oktober mit Theater-Premiere

Das 17. Internationale Hermann-Hesse-Kolloquium naht heran. Es findet von 11. bis 13. Oktober in Hermann Hesses Geburtsstadt Calw zu dem aktuellen Thema "Heimat und Weltoffenheit" statt. Im Begleitprogramm wird es dabei am Abend des 12. Oktober um 20 Uhr in der Calwer Aula eine Theaterpremiere geben mit einem Stück, das auf der Grundlage von Hermann Hesses Erzählung "Die Heimkehr" inszeniert ist.

Im Stück finden in einer Liebesgeschichte zwei Außenseiter zueinander, die an ihrem Wohnort keine wirkliche Heimat finden, da die Frau nicht in der Stadt geboren ist und der Mann gerade erst nach vielen Jahren in der Welt draußen in seine Geburtsstadt zurückgekommen ist, wodurch die Einheimischen beiden gegenüber "fremden" und ihnen die Intergration erschweren.

Die Aufführung wird von Profischauspielern des im Kreis Calw ansässigen "Regionentheaters aus dem schwarzen Wald" gestaltet, das seit einigen Jahren den Landkreis, den Schwarzwald und die Region mit Erfolg mit eigenen Theaterproduktionen bespielt. Karten für das Stück mit dem Titel "Die Heimkehr. Eine Heimatgeschichte von Hermann Hesse" sind bei der Touristinformation Calw, Tel. 07051-167-399, erhältlich oder bei www.reservix.de.

Bei der Touristinfomation Calw sind auch Informationen über Unterkunftsmöglichkeiten in Calw und Umgebung erhältlich. Informationen zur Anmeldung zum gesamten Hesse-Kolloquium können dem Kolloquiums-Flyer entnommen werden, der auch zum Programm Auskunft gibt:

 

AnhangGröße
HesseKolloquium2019Programmflyer.pdf462.09 kB