Ein Wochenende mit Hermann Hesse im Museum Hermann Hesse Montagnola

Hermann Hesse Museum Torre Camuzzi

Im Museum Hermann Hesse Montagnola finden am ersten Septemberwochenende zwei literarische Veranstaltungen statt:Am Samstag 5. September 2020 beginnt um 17.30 Uhr im Sala Boccadoro die Buchvernissage: Karin Widmer illustriert Klingsors letzter Sommer Im Sommer 2019, genau hundert Jahre nach Hesses legendärem Klingsor-Sommer, durchstreifte Karin Widmer die Tessiner Landschaften rund um den Luganer See auf den Spuren Hermann Hesses mit Skizzenblock und Aquarellkasten.  Sie bringt die Bilder des Buches ohne Zeichenstift − wie auch ihr Vorbild Gunter Böhmer − direkt mit dem Pinsel zu Papier, woraus sich eine grosse Zartheit und Leichtigkeit der Illustrationen ergibt.  Die Schweizer Künstlerin illustriert Bücher und ist auch für Zeitschriften und Magazine tätig.  Darüber hinaus arbeitet sie ab und zu als Gerichtszeichnerin für Tageszeitungen und hat auch Plakate,  CD-Covers und Briefmarkenmotive entworfen.Eine besondere Beziehung zum Werk Hermann Hesses ergibt sich aus der Tatsache, dass sie die Urenkelin des Dichters und Enkelin seines ältesten Sohnes, des Malers Bruno Hesse (1905-1999) ist. Im Gespräch mit Regina Bucher erläutert Karin Widmer ihre Bilder, und der Schauspieler Ernst Süss liest Auszüge aus der Erzählung.In deutscher Sprache.  Eintritt frei; freiwillige Kollekte.

Am Sonntag, 6. September 2020 um 17.00 Uhr beginnt ebenfalls im Sala Boccadoro die Lesung in deutscher und italienischer Sprache„Wunderbarer Zauber der Vergänglichkeit!“ - Tagebuchblätter 1955 1955 veröffentlichte der 75-jährige Hermann Hesse in der Neuen Zürcher Zeitung seine Tagebuchauszüge, in denen er kunstvoll das Vergangene mit dem Gegenwärtigen verwebt, sanft und doch treffend „damals“ und „heute“ mit feinem Humor gegenüberstellt. Wie schaut der reife Dichter auf den jungen, „wunderbar lebendigen, sprühenden, funkelnden Burschen“, Autor von Klingsors letzter Sommer, und gleichzeitig dessen Protagonist? Welche Erinnerungen an die Jugend kommen ihm während der Gartenarbeit in den Sinn?  Ergänzt werden die Auszüge mit Gedichten, welche etwa zur gleichen Zeit entstanden und die Weisheit Hermann Hesses offenbaren. Es lesen Antonio Ballerio (italienisch) und Ernst Süss (deutsch).   Musikalische Begleitung: Elisa Netzer (Harfe). Eintritt frei; freiwillige Kollekte.

Mit Unterstützung der Hermann Hesse-Stiftung Bern, der Fondazione Araldi Guinetti und der Gemeinde Collina d’Oro. Limitierte Plätze! Für beide Veranstaltungen wird um Anmeldung unter info@hessemontagnola.ch oder telefonisch unter +49 91-9933770 gebeten