Großzügige Förderung des Calwer Hermann-Hesse-Museums

Hermann-Hesse-Museum am oberen Calwer Marktplatz, Foto Schnierle-Lutz

In der jüngsten Gemeinderatssitzung konnte der Calwer Oberbürgermeister Florian Kling die Botschaft überbringen, dass die Wüstenrot Stiftung dem vor einer umfassenden Sanierung stehenden Hermann-Hesse-Museum der Stadt Calw eine Summe von 250.000 Euro zukommen lassen wird für die Neugestaltung der Dauerausstellung.

Wenige Tage später verkündete der Schwarzwälder Bote auf seiner Titelseite unter der Überschrift "Verneigung vor Hermann Hesse": "Ikone, Nobelpreisträger und Schöpfer großer und großartiger Literatur aus dem Schwarzwald: Der Bund fördert die Sanierung des Hermann-Hesse-Museums in Calw mit 1,45 Millionen Euro."

Insgesamt sollen bei der im nächsten Jahr beginnenden Sanierung rund 2,9 Millionen Euro in das denkmalgeschützte Haus am oberen Calwer Marktplatz investiert werden, um einen barrierefreien Zugang zu bekommen sowie das Dach zu erneuern und die Infrastruktur des Hauses und der Ausstellungsräume zu modernisieren. In die Neukonzeption der Dauerausstellung sollen weitere 500.000 Euro fließen.