Museum Hermann Hesse Montagnola | Lesung am Pfingstsonntag

[Hermann Hesse Foto Martin Hesse © Martin Hesse Erben]

Pfingstsonntag, 23. Mai 2021, 17.00 Uhr

Museum Hermann Hesse Montagnola, Sala Boccadoro

 

„Frühling“

Es lesen Ernst Süss und Antonio Ballerio.

 

Hermann Hesse hat in vielen Gedichten und Betrachtungen, oft mit Humor, das Erwachen der Natur und die wärmer werdenden Tage im Frühling beschrieben, die für ihn als Maler und Liebhaber der Gartenarbeit einen speziellen Zauber hatten.

Durch alle Lebensalter hindurch empfand Hesse besonders diese Jahreszeit als tröstlich und hoffnungsvoll, und seine Texte scheinen auch Jahrzehnte später von ungebrochener Aktualität.

So schreibt er 1938 in einem Brief:

„Dass der Dichter so seine Wörtchen klaubt und setzt und auswählt, mitten in einer Welt, die morgen vielleicht zerstört sein wird, das ist genau das Gleiche, was die Anemonen, die Primeln und andere Blumen tun, die jetzt auf den Wiesen wachsen. […] Sie bilden sorgfältig ihre Blättchen und Kelche mit fünf oder vier oder sieben Blütenblättern, glatt oder gezackt, alles genau und möglichst hübsch.“

 

In deutscher und italienischer Sprache. Eintritt frei; freiwillige Kollekte.

 

Bitte beachten Sie:

Die Anzahl der Besucher, welche an der Lesung teilnehmen können, ist beschränkt.

Die Anmeldung zur Lesung wird dringend empfohlen: info@hessemontagnola.ch oder

Tel. 0041 91 993 37 70.

Man sollte sich mindestens 30 Minuten vor Beginn der Lesung vor der Sala Boccadoro einfinden, damit die Daten aufgenommen werden können. Andernfalls besteht die Möglichkeit, dass der Platz anderweitig vergeben wird.

 

Bildnachweis: Hermann Hesse Foto Martin Hesse © Martin Hesse Erben