• Deutsch
  • English
  • Español
  • Français
  • Italiano
  • 简体中文
  • 日本語
  • 한국어
  • Русский

Osterlesung: 100 Jahre Montagnola

Zeitraum: 
21. Abril 2019

Vor einhundert Jahren siedelte Hesse von Bern ins Tessin um, wo er Mitte Mai 1919 eine Wohnung in der Casa Camuzzi in Montagnola bezog. In dieser ersten Zeit im Süden entstanden nicht nur die Erzählungen " Klein und Wagner" und "Klingsors letzter Sommer", sondern auch Betrachtungen und Gedichte, in denen Hesse seiner Liebe zur Landschaft und der Tessiner Kultur Ausdruck verlieh. Rückblickend beschrieb er 1931 in der Betrachtung "Beim Einzug in ein neues Haus" dieses erste Jahr als »schön« und »fruchtbar«, er sei »wie aus Angstträumen, die Jahre gedauert hatten«, aufgewacht und hätte »die Freiheit, die Luft , die Sonne, die Einsamkeit, die Arbeit« eingesogen.

 

Die Lesung präsentiert Texte aus dieser so wichtigen Schaffensphase Hermann Hesses. Es lesen Rudolf Cornelius (deutsch) und Antonio Ballerio (italienisch). In deutscher und italienischer Sprache; Eintritt Fr. 15.–/10.

 

Beginn: 17:00 Uhr

Ubicación

Museum Hermann Hesse Montagnola
Ra Cürta 2
Montagnola
Switzerland