• Deutsch
  • English
  • Español
  • Français
  • Italiano
  • 简体中文
  • 日本語
  • 한국어
  • Русский

16. Internationales Hermann-Hesse-Kolloquium in Gaienhofen

Zeitraum: 
22. Ottobre 2017

„Spiegelung der Welt im vereinzelten Ich“ Hermann Hesse. Politik und Religion

 

Das Internationale Hermann-Hesse-Kolloquium wird seit 2013 alle 2 Jahre von einem der Hesse-Orte Calw, Montagnola und Gaienhofen ausgerichtet. 2017 findet das Kolloquium erstmals in Gaienhofen statt, hier verbrachte der Schriftsteller Hermann Hesse 8 Jahre seines Lebens. Unter dem Motto „Spiegelung der Welt im vereinzelten Ich“ konnten hochkarätige Referenten, darunter Karl-Josef Kuschel, Eugen Drewermann, Volker Michels, Michael Limberg, Sabine Gruber und Johannes Waßmer für Vorträge zum Thema „Hermann Hesse. Politik und Religion“ gewonnen werden. In einer Podiumsdiskussion wird über die Aktualität und „Sprengkraft“ von Hermann Hesses Werk diskutiert. Mit einer szenischen Lesung bereichern Graziella Rossi und Helmut Vogel das Kolloquium. Außerdem besteht die Möglichkeit, bei Führungen das Hesse Museum Gaienhofen mit der neu konzipierten Dauerausstellung „Gaienhofener Umwege. Hermann Hesse und sein 1. Haus“ und das Hermann-Hesse-Haus, die 2. Wohnstätte des Dichters in Gaienhofen, kennen zu lernen. Das 16. Internationale Hermann-Hesse-Kolloquium wird ausgerichtet von der Gemeinde Gaienhofen durch das Kultur- und Gästebüro und das Hesse Museum Gaienhofen.

 

11:00 Uhr: Hermann Hesse: Die Orientreise – Der lange Weg zu sich selbst. Vortrag von Dr. Eugen Drewermann, Theologe, Seelsorger und Humanist:

 

Nach dem Studium der Philosophie, Theologie und Psychologie ist Eugen Drewer mann 1966 zum Priester geweiht worden. Aufgrund seiner Initiativen zu Reformen in der kath. Kirche wurde ihm 1991 die Lehr- und Predigterlaubnis entzogen und 1992 wurde er vom Priesteramt suspendiert. Seitdem arbeitet Drewermann als freier Schriftsteller und hat seit 1977 mehr als 70 Bücher veröffentlicht. Diese handeln u.a. von Moraltheologie und Bibelexegese, tiefenpsychologischen Märcheninterpretationen, Krieg und Umweltkrisen und seit Neuerem auch von Naturwissenschaften. Er erhielt einen Lehrauftrag für Kulturanthropologie an der Hochschule Paderborn. Eugen Drewermann ist auch bekannt durch Vorträge über Hermann Hesse. „Pädagogisch, psychologisch, politisch, moralisch, religiös – in fünf Bereichen mindestens hat Hermann Hesse, der Bücher nur schrieb, um lebendig zu sein und Bücher nur rezensierte, wie man Kranken Medikamente empfiehlt, in den Auseinandersetzungen seines Lebens etwas Exemplarisches durchlitten und erstritten, das unwiderleglich und kostbar ist: das Recht und die Rechtfertigung, ein Individuum zu sein.“ Eugen Drewermann

 

Im Anschluss an das Hermann-Hesse-Kolloquium besteht die Möglichkeit, die beiden Häuser Hermann Hesses in Gaienhofen näher kennen zu lernen.

 

Information und Buchung:

Kultur- und Gästebüro

Tel. +49 (0)7735 9999-123

Fax 9999-200

 

info@gaienhofen.de

www.gaienhofen.de

 

Gesamtpreis: 98,00 €, Einzelpreise 13-18 €

Öffnungszeiten:

Mo-Fr 8-12 und 13-16 Uhr, Sa 9-13 Uhr

 

Luogo

Bürgerhaus Gaienhofen Gaienhofen 78343
Germany