Aquarell-Führung

Zeitraum: 
13. October 2019

Hermann Hesse hatte schon in der Gaienhofener Zeit großes Interesse an der Malerei, das bezeugen seine Freundschaften zu Malern wie Albert Welti, Ernst Kreidolf oder Hans Sturzenegger, die ihn hier auch besuchten. Doch selbst griff er erst 1916 zu Feder, Stift und Pinsel - zunächst um seine Traumbilder in krisenhafter Zeit zu skizzieren, später als Ausgleich zur Arbeit am Schreibtisch, um die Schönheit der Tessiner Bergwelt festzuhalten oder auch zur Illustration von Briefen und Gedichten. Dank der Leihgaben der Nachfahren von Heiner Hesse ist es unserem Förderverein einmalig möglich, anlässlich des Saisonabschlusses im besonderen Ambiente des Gaienhofener Hauses eine ganz eigenständige Bilderwelt aufzuzeigen, die von ersten Malversuchen bis zu atmosphärischstimmigen Landschaftsmotiven reichen.

 

Leitung: Monika Leister, Kunsthistorikerin, MA

Kosten: 15€ pro Person (Führung und Apèretif)

Anmeldung unbedingt erforderlich

場所

Hermann-Hesse-Haus Gaienhofen
Hermann-Hesse-Weg 2
Gaienhofen 78343
Germany