Der Lehrling Hermann Hesse im Antiquariat Heckenhauer

Hesses erklärtes Ziel als Lehrling in der Buchhandlung J. J. Heckenhauer war es, einen disziplinierten Alltag zu erlernen. Die tägliche Arbeit und das „Staub fressen“ waren hart, aber sie motivierten ihn, seine schriftstellerische Arbeit voranzutreiben.

 

Lieferschein über eine Buchsendung an die Höhere Mädchenschule Tübingen

mit unterschrift Hesses vom 1. Januar 1899.

 

Reproduktion. © Stadtarchiv Tübingen

 

 

Rechnung für den Schulfond der höheren Mädchenschule Tübingen

27. Sept. 1 Schreiber, Anatom. Wandtafeln mt Text 25.00

5. Oktbr. 1 Les annales politiques et literaires 1898. pro II. Sem. 4.60 netto

7. " 1 Mackarness, trap to catch a sunbeam mt Wörterb. –.80

11. " 1 Brooke, english litterature 1.10 "

17. " 1 Ehni, Singheft 1 –.50 "

11. Novb. 1 Goerlich, Materialien f. freie engl. Arbeiten gb. 5.20

M. 37.20

5 % v. M. 31.– " 1.55

M. 35.65

Richtigkeit der Rechnung best.

Nägele

6/III99 M. 35.65 dankend erhalten

p. J.J. Heckenhauer’sche Buchhandlung

 

Hesse

 

 

zurück zur Übersicht