• Change Language:
  • English version is coming soon.

Auftakt des 18. "Gerbersauer Lesesommers" in Calw zu Hermann Hesses 145. Geburtstag

Meldung vom 27.06.2022

Fotoatelier Chr. Barth Tübingen 1899, Hermann Hesse 22-jährig

Der 18. „Gerbersauer Lesesommer“ startet am Freitag, 1. Juli, um 19.30 Uhr auf der Terrasse des Kursaals in Hirsau mit der musikalisch umrahmten Lesung einer Gerbersauer Erzählung Hermann Hesses, bei der nicht nur der Calwer Hintergrund sehr deutlich zu erkennen ist, sondern die Hesse auch als die ihm liebste seiner frühen Geschichten bezeichnet hat. In einem Brief von 1946 schrieb er an seine Schwester Adele, die in der Erzählung als „Lotte“ eine Rolle spielt: „“Schön ist die Jugend“ ist mir und wohl auch Dir die liebste von meinen frühen Erzählungen aus der Zeit vor den Kriegen und Krisen, weil sie unsere Jugend, unser Elternhaus und unsere damalige Heimat recht treu aufbewahrt und geschildert hat.“

Es wird darin erzählt, ausgehend von Hermann Hesse eigenem Lebenslauf, wie ein junger Mann, der früher seinen Eltern einigen Kummer bereitet hat, nun als erfolgreich in der nahen Universitätsstadt (Tübingen) ausgebildeter Buchhändler noch einmal in sein Heimatstädtchen (Calw) kommt, um im Elternhaus besinnliche Ferien zu verbringen, bevor er in einer weiter entfernten Stadt (Basel) eine gut dotierte Stelle antritt. Doch die Ferien gestalten sich nicht ganz so geruhsam, wie er sich das vorgestellt hat. Eine Freundin seiner Schwester, die zu Besuch kommt, bringt erhebliche Gefühlsverwirrung in sein Leben. Bei einem Spaziergang das Schweinbachtälchen bei Hirsau kommt es schließlich zum – neudeutsch ausgedrückt – Showdown dieser Geschichte.

Lesen werden Annette Franziska Kühn und Oliver Mannel aus Zürich, und die musikalische Umrahmung übernehmen Andreas Hiller (10-saitige Gitarre) und Johannes Hustedt (Querflöte).

Einen Tag nach dieser Lesung, am 2. Juli, kann der 145. Geburtstag Hermann Hesses begangen werden. Dies soll mit einem Literarischen Spaziergang geschehen, der um 10 Uhr auf der obersten Plattform des ZOB-Parkhauses startet und auf Spuren von Hermann Hesses Kindheitsgeschichten an deren Schauplätze in der Calwer Altstadt führt. Die Führung gestaltet Herbert Schnierle-Lutz, der Organisator des Lesesommers und Autor des Hesse-Reiseführers „Auf den Spuren von Hermann Hesse“ (Insel Verlag 2017).

Info Das gesamte Programm des „Gerbersauer Lesesommers 2022“ ist auf www.calw.de/Gerbersauer-Lesesommer einsehbar und bei der Calwer Touristinformation (Markplatz 7, 75365 Calw, Telefon 07051-167-399, Touristinfo@calw.de) als Flyer erhältlich. Dort gibt es auch Karten sowie Abos zur Veranstaltungsreihe. Einzelkarten gibt es zudem unter www.reservix.de.

Zitat der Woche

„Phantasie ist die Mutter der Zufriedenheit, des Humors, der Lebenskunst. Phantasie gedeiht nur auf dem Grunde eines innigen Einverständnisses zwischen dem Menschen und seiner Umgebung.“

Aus Hermann Hesses Betrachtung „Von der alten Zeit“, 1907