• Change Language:
  • English version is coming soon.

Das neue Hermann-Hesse-Jahrbuch ist erschienen

Meldung vom 23.03.2024

Soeben ist der 16. Band des von Michael Limberg im Auftrag der Internationalen Hermann-Hesse-Gesellschaft herausgegebenen Hermann Hesse-Jahrbuchs erschienen. Wie immer enthält das Jahrbuch die wichtigsten zu Hermann Hesse im Vorjahr gehaltenen Vorträge sowie Rezensionen zu Neuerscheinungen.

Das Jahr 2023 erhielt bei den Silser Hesse-Tagen einen Schwerpunkt zum Thema „Vom Wert des Alters“. Die Vorträge dazu bilden den Auftakt des Jahrbuchs, bevor andere Vorträge folgen, die sich Hesse Werken „Siddhartha“ und „Steppenwolf“ aber auch so ungewöhnlichen Themen widmen wie „War Hermann Hesse ein Rabenvater?“ oder „Quantenphysik für Steppenwölfe und Nichtphysiker. Hermann Hesse und Atomphysiker im Ringen mit Dualismen“.

Einen Höhepunkt des Jahres bildete im Mai in Calw die Verleihung des Preises der Internationalen Hermann-Hesse-Gesellschaft an den Philosophen und Publizisten Rüdiger Safranski mit einer Laudatio durch den Hesse-Biografen Heimo Schwilk und einer Dankesrede Safranskis, in der er aufzeigte, welchen Gewinn ihm die Lektüre Hermann Hesses erbracht hat.

Ebenfalls sehr gehaltvoll ist die Dokumentation der Verleihung eines Ehrendoktorates der Philosophischen Fakultät der Universität Tübingen an Hesse-Forscher und -Herausgeber Volker Michels mit einer Laudatio durch IHHG-Präsident Karl-Josef Kuschel und einer Dankesrede Volker Michels, die aufzeigt, wie die Edition des Werkes von Hermann Hesse sich in den letzten 50 Jahren so entwickelt hat, dass es heute umfassend rezipiert werden kann.

Das gesamte Inhaltsverzeichnis des im Verlag Königshausen & Neumann in Würzburg erschienenen Jahrbuchs (ISBN 978-3-8260-8636-6, 244 Seiten, 38 €) kann hier eingesehen werden:

hesse-jahrbuch_16_inhaltsverzeichnis_seite_1.jpg

hesse-jahrbuch_16_inhaltsverzeichnis_seite_2.jpg

hesse-jahrbuch_16_inhaltsverzeichnis_seite_3.jpeg

Zitat der Woche

„Im Grunde ist jeder rechte Leser auch ein Bücherfreund. Denn wer ein Buch mit dem Herzen aufzunehmen und liebzuhaben weiß, will es auch zu eigen haben, wiederlesen, besitzen, immer in der Nähe erreichbar wissen.“

Aus Hermann Hesses Betrachtung „Bücherlesen“, 1908