• Change Language:
  • English version is coming soon.

Die Hermann-Hesse-Bibliographie für das Jahr 2022 ist erschienen

Meldung vom 10.01.2023

Die jährlich erscheinende Hermann-Hesse-Bibliographie, die alle im Jahr bekannt gewordenen Publikationen und Aktivitäten zu Hermann Hesse verzeichnet, ist soeben für das Jahr 2022 erschienen und hier als Datei einsehbar. Diese Jahresverzeichnisse wurden 1964 von dem Hesse-Forscher Dr. Martin Pfeifer begründet, der von 1977 bis zu seinem Tod 1994 auch das Internationale Hermann-Hesse-Kolloquium mitbegründete und leitete. Sein Nachfolger beim Kolloquium und auch bei der Hermann-Hesse-Bibliographie wurde Michael Limberg, der die Jahresverzeichnisse mittlerweile bereits im 29. Jahr recherchiert und veröffentlicht hat. Michael Limberg fungiert außerdem als Vizepräsident im Präsidium der Internationalen Hermann-Hesse-Gesellschaft und gibt im Auftrag der Gesellschaft auch das "Hermann-Hesse-Jahrbuch" heraus. Für Hinweise auf Veröffentlichungen und Aktivitäten zu Hermann Hesse, die er in die Jahresbibliographien aufnehmen kann, ist er jederzeit dankbar.

Die Datei der Bibliographie 2022 ist hier kostenlos einsehbar. Sie kann aber auch als ausgedruckte Broschüre gegen einen Unkostenbeitrag von 6 Euro (inklusive Porto) bei Michael Limberg, Dechenweg 1, 40591 Düsseldorf, E-Mail: m-limberg@gmx.de, bestellt werden.

hermann-hesse-bibliographie_2022.pdf

Zitat der Woche

„Man kann leicht Freunde erwerben, ich habe es damit selten schwer gehabt, aber Freunde, von denen man nicht einseitig, sondern quasi rundherum gekannt und verstanden wird, sind kaum zu finden.“

Aus einem Brief Hesses vom Juli 1937 an Thomas Mann