• Change Language:
  • English version is coming soon.

"Gerbersauer Lessesommer" mit Erinnerung an Hermann Hesses Schlosserzeit 1894/95

Meldung vom 05.07.2022

Am Freitag, den 8. Juli, gastiert der „Gerbersauer Lesesommer“ um 19.30 Uhr in der Werkstatt der Turmuhrenfabrik Perrot in Calw-Heumaden in der Breslauer Straße 1. In dieser Calwer Traditionsfirma, die seit 1860 in fünfter Generation in Calw besteht, arbeitete Hermann Hesse 1894/95 fünfzehn Monate als Praktikant in der Werkstatt, die damals noch in der Innenstadt war. Das Praktikum diente Hermann Hesse als Weg, aus den Differenzen mit den Eltern nach seiner wenig glücklichen Schulzeit in Maulbronn und Cannstatt herauszukommen und zu beweisen, dass er durchaus in der Lage war, in einem ordentlichen Gewerbe etwas zu leisten. Dies gelang ihm in den fünfzehn Monaten auch, aber insgeheim wollte er doch nicht Mechaniker, sondern weiterhin Dichter werden. Zwei Dinge nahm er jedoch aus seiner Zeit in der Perrot’schen Werkstatt mit: Eine gestärkte körperliche und geistige Kraft sowie einen Erfahrungsschatz, aus dem er später etliche Erzählungen schöpfte, die in der Schlosserwelt spielen. Eine dieser Schlossergeschichten mit dem Titel "Peter Bastians Jugend", die Hesse ursprünglich sogar zu einem Roman ausbauen wollte, wird in diesem Jahr gelesen. Darin wird von einem Jungen aus Zavelstein erzählt, der in Calw Schlosser lernt und danach in die Welt hinauszieht, wo er in eine dramatische Geschichte verstrickt wird.

Lesen werden Karin Huber und Markus Anders; die musikalische Umrahmung übernimmt das Gitarren-Duo Birgit Zacharias und Helmut Rauscher. Für diese Veranstaltung wird um Reservierung bei der Touristinformation neben dem Calwer Rathaus (Tel. 07051-167-399) gebeten.

Zitat der Woche

„Es ist nicht meine Sache, der Verzweiflung zu dienen, im Gegenteil.“

Aus einem Brief Hermann Hesses 1943