Calwer Hermann-Hesse-Stiftung

Alle zwei Jahre wird der Internationale Hermann-Hesse-Preis am 2. Juli, dem Geburtstag von Hermann Hesse, verliehen. Er war ausgestattet mit 20.000 DM und ist ab dem Jahr 2002 mit 15.000 Euro dotiert. Vergeben wird er für ein literarisches Werk im Geiste Hermann Hesses von internationalem Rang. Dies kann eine schriftstellerische Leistung in Verbindung mit ihrer Übersetzung sein, eine originär schriftstellerische Leistung oder eine übersetzerische Leistung. Der Preis kann auch geteilt werden. Preisstifter sind die Sparkasse Pforzheim Calw und der Südwestrundfunk Baden-Baden. Daneben vergibt die Calwer Hermann-Hesse-Stiftung im Gedenken an den Dichter Hermann Hesse, zur Pflege literarischer Kultur und zur Förderung der internationalen Verständigung im Geiste Hermann Hesses das Calwer Hermann-Hesse-Stipendium. Dreimal jährlich verbringt ein Schriftsteller oder literarischer Übersetzer jeweils drei Monate in der "Dichterklause" in der Calwer Innenstadt, nahe dem Geburtshaus von Hermann Hesse. Den Preisträgern soll damit ermöglicht werden, eine größere Arbeit durchzuführen oder abzuschließen.