• Change Language:
  • English version is coming soon.

Klaus Huber gewährt Einblicke in sein Leben und seine Passion.

Klaus Huber, Acherns Stadtpoet, ist ein Mann der klaren Worte. Komplizierte, den Textsinn vernebelnde Metaphern sind nicht seine Sache. Trotzdem bleibt in seinen Dichtungen der Tiefsinn nicht auf der Strecke. Der 74-jährige Wortjongleur ist ein treuer Anhänger der deutschen Sprache.

Zum vollständigen Beitrag der Acher-Renz-Zeitung:

Poesie in Klängen, die glücklich machen
Klaus Huber

“Poesie in Klängen, die glücklich machen”

Klaus Huber hat sein neuestes Werk „Poesie in Klängen, die glücklich machen“ vorgestellt. “Was könnte Musik, die Königin der Klänge, kongenialer in Wort umsetzen als das Gedicht. Sowohl der Musik als auch dem Wort tief verbunden, mit ihnen und aus ihnen lebend, widmet sich der Acherner Stadt-Poet und Musikliebhaber in seinen Versen dem Klang-Charakter von Orchesterinstrumenten und deren Tiefenwirkung auf die Seele.” So die Einführung in das Werk, das rd. 55 Seiten umfasst und im Verlag Edition Blaue Stunde, Oberkirch, ISBN: 978-3-948366-00-1, erschienen; der Preis des Buches beträgt 14,95 €.

Zum Verlag

In all den Wirren

In all den Wirren,
unserer Welt,
ist es ein Kind,
das uns erhellt,
worin der Keim
zur Hoffnung liegt,
die jede Finsternis
besiegt.

Zitat der Woche

„Glück ist Liebe, nichts anderes. Wer lieben kann, ist glücklich.“

Aus Hermann Hesses Romanfragment „Martins Tagebuch“, 1921