• Change Language:
  • English version is coming soon.

Das Deutsche Literatur-Archiv Marbach

Die Sammlungen im Deutschen Literatur-Archiv Marbach stehen allen offen, die Quellenforschung betreiben.

Die Deutsche Schillergesellschaft e.V. ist Trägerin des Schiller-Nationalmuseums und des Deutschen Literaturarchivs. Die Marbacher Institute verfolgen das gemeinsame Ziel, Texte und Dokumente der neueren deutschen Literatur zu sammeln, zu ordnen und zu erschließen.

Das Museum wurde 1903 eröffnet; zunächst war es Museum und Archiv für Schiller und die Dichter aus Schwaben. Seit Mitte der fünfziger Jahre ist es der gesamten deutschen Literatur von der Klassik bis zur Gegenwart gewidmet. Damals wurde das Deutsche Literaturarchiv gegründet, das seit 1972 in einem eigenen Bauwerk untergebracht ist, und das in den Jahren 1979/1980 und 1990/1994 erweitert wurde.

Die Sammlungen stehen jedem wissenschaftlich oder literarisch Arbeitenden im Rahmen der üblichen Archivbestimmungen in den Räumen des Deutschen Literaturarchivs zur Einsicht offen. Der Hesse-Bestand ist der umfangreichste Nachlass, den das Archiv teils als Depositum, teils als Besitz verwaltet.

www.dla-marbach.de

Zitat der Woche

„Man kann leicht Freunde erwerben, ich habe es damit selten schwer gehabt, aber Freunde, von denen man nicht einseitig, sondern quasi rundherum gekannt und verstanden wird, sind kaum zu finden.“

Aus einem Brief Hesses vom Juli 1937 an Thomas Mann